Datenschutzhinweis HVV Skill auf Amazon Alexa

Der Schutz Ihrer persönlichen Daten ist uns wichtig. Wir informieren Sie deshalb darüber, welche Daten wir von Ihnen erheben und wofür wir diese Daten benötigen.

  1. Angaben zur verantwortlichen Stelle

Die Hamburger Hochbahn AG erstellt mit Hilfe des Dienstleisters ONSEI GmbH den HVV Skill und erhebt und verarbeitet Ihre Daten als verantwortliche Stelle. Der bestellte Datenschutzbeauftragte ist Herr Ingomar Spieß. Sollten Sie Fragen, Anregungen und /oder Kritik in Bezug auf den Datenschutz beim HVV Skill auf Amazon Alexa haben, so kontaktieren Sie bitte:

Hamburger Hochbahn AG

Steinstraße 20

20095 Hamburg

E-Mail: alexa@hochbahn.de        

  1. Wann erhebt und verarbeitet der HVV Skill personenbezogene Daten?

Wir freuen uns, dass Sie den HVV Skill der Hamburger Hochbahn AG nutzen und möchten Ihnen transparent darlegen, ob und wann Ihre personenbezogenen Daten erhoben und verarbeitet werden. Wir verfolgen den Grundsatz der Datensparsamkeit.

Die Speicherung der Daten erfolgt ausschließlich als Pseudonym. Als Grundlage zur Speicherung dient Ihre pseudonymisierte User-ID von Amazon.

Sämtliche Datenerhebung und –verarbeitung erfolgt zum  Zweck der Verbesserung des Skills. Diese können sich aus technischen Notwendigkeiten, vertraglichen Erfordernissen oder ausdrücklichen Nutzerwünschen ergeben.

Es werden Daten zum Nutzungsverhalten wie z.B. (Abfragen, Nutzungshäufigkeit, Fehlermeldungen), sowie Sprachausgabe erhoben und ausgewertet.

Hinweis: Bei der Funktion „Mein Standardabfahrtsort“ wird die Adresse von Alexa nur mit Einverständniserklärung des Kunden genutzt. Diese wird bei der erstmaligen Nutzung des Skills abgefragt und in der Alexa App gespeichert. Adressen werden nicht gespeichert, sondern bei jeder Anfrage neu vom Amazon Alexa Konto des Kunden abgefragt.

Die Adresse dient dem Kunden z. B. zur Abfrage: „Alexa, wie komme ich am schnellsten zum Hauptbahnhof?“ Der Kunde muss somit seinen Abfahrtsort nicht angeben.

  1. Wann werden Ihre Daten gelöscht?

Die gespeicherten Daten werden nach 30 Tagen vom Dienstleister ONSEI GmbH gelöscht (Datum und Dauer der Nutzung, Anfragen an den HVV Skill, Fehlermeldungen).

Der Kunde erhält bei jedem Login eine Unique-ID, die seinen nutzerbezogenen Daten später nicht mehr zugeordnet werden kann (Pseudonymisierung). Nach jeder Deaktivierung des Skills wird die Referenz zu den Nutzerdaten (Unique-ID) gelöscht und es findet somit kein kundenspezifisches Tracking statt.

 

  1. Werden Ihre Daten weitergegeben?

Wir geben keine Daten an Dritte weiter, wenn es nicht aufgrund der Geschäftsbeziehung erforderlich ist. Wenn wir Unterauftragnehmer oder Erfüllungsgehilfen einsetzen, um die mit Ihnen geschlossenen Verträge durchzuführen, müssen wir die Daten weitergeben. Damit diese die Daten ausschließlich in Erfüllung unseres Auftrages verarbeiten, werden Sie durch uns vertraglich verpflichtet. Falls Daten weitergegebenen werden, so nur in Form von pseudonymisierten Daten, also ausschließlich mit der Unique-ID (siehe oben).

  1. Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung von Ihnen einholen, dient diese nach Artikel 6 Absatz 1 lit. a DSGVO als Rechtsgrundlage.

Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages mit Ihnen erforderlich sind, ist der Vertrag nach Artikel 6 Absatz 1 lit. b DSGVO die Rechtsgrundlage. Artikel 6 Absatz 1 lit. b DSGVO gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind, etwa in Fällen von Anfragen zu unseren Produkten oder Leistungen.

Unterliegt unser Unternehmen einer rechtlichen Verpflichtung, durch welche eine Verarbeitung von personenbezogenen Daten erforderlich wird, wie beispielsweise zur Erfüllung steuerlicher Pflichten, so basiert die Verarbeitung auf Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO.

  1. Welche Rechte haben Nutzer des HVV Alexa Skills?

Sie können Auskunft darüber verlangen, welche Daten über Sie gespeichert sind.

Sie können Berichtigung, Löschung und Einschränkung der Bearbeitung (Sperrung) ihrer personenbezogenen Daten verlangen, solange dies gesetzlich zulässig und im Rahmen eines bestehenden Vertragsverhältnisses möglich ist.

Sie haben das Recht, Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde einzulegen. Die zuständige Aufsichtsbehörde ist:

Der Hamburgische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit, Klosterwall 6

20095 Hamburg

ab dem 5. Juni 2018:

Kurt-Schumacher-Allee 4

20097 Hamburg

Telefon: (040) 428 54 4040

E-Mail: mailbox@datenschutz-hamburg.de

Sie haben das Recht auf Übertragbarkeit derjenigen Daten, die Sie uns auf der Basis einer Einwilligung oder eines Vertrages bereitgestellt haben (Datenübertragbarkeit).

Wenn Sie uns eine Einwilligung zur Datenverarbeitung erteilt haben, können Sie diese jederzeit auf demselben Wege widerrufen, auf dem Sie sie erteilt haben. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

Sie können der Datenverarbeitung aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, widersprechen, wenn die Datenverarbeitung aufgrund unserer berechtigten Interessen erfolgt.

Sie können der werblichen Ansprache jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprechen (Werbewiderspruch).

Für die Ausübung Ihrer Rechte reicht ein Schreiben auf dem Postweg an

Hamburger Hochbahn AG

Steinstraße 20

20095 Hamburg

 oder per E-Mail an: alexa@hochbahn.de        

  1. Wie aktuell sind die Datenschutzhinweise?

Wir passen die Datenschutzhinweise an veränderte Funktionalitäten des HVV Skills auf Amazon Alexa an. Wir empfehlen diese in regelmäßigen Abständen zu lesen.

Aktueller Stand: Mai 2018